Epoxidharzbeschichtung

Informationen zu PU – und Epoxidharzbeschichtungen

PU – und Epoxidharzbeschichtungen werden in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt. Je nach Benutzung ist die Ausführung z.B. ableitfähig, um statische Aufladungen zu vermeiden, mit glatter Oberfläche zur leichten Reinigung oder mit Quarzsandabstreuung als rutschhemmend und hoch belastbar wie z.B. in Garagen erwünscht.
Für Aufenthaltsräume werden speziell AgBB geprüfte Epoxidharze und Poliuritanbeschichtungen eingesetzt.
Bei den Harzen gibt es eine große Anzahl an Standardfarben. Sollte ihr Farbwunsch nicht dabei sein, so können wir fast alle RAL Töne anfertigen lassen.

Vorbereitung/Verlegung

Superfloor

Informationen zum SuperFloor

Der Superfloor ist ein Betoboden oder Betonestrich, der in mehreren Arbeitsgängen bis zum Korn 3000 geschliffen und poliert wird.
Bei harten Betonflächen wird die Lichtreflexion erhöht und die Saugfähigkeit reduziert. Verzahnungen werden entfernt.
Geschliffen werden z.B. Garagen, Hallen, Fahrwege, Aufenthalträume etc.
Die Optik des Superfloors erinnert an einen Terrazzoboden.

Schleifen/Polieren

Fertiger Superfloor

Designfloor

Informationen zum Designfloor

Weber Designfloor ist auf der Basis von zementärer Spachtelmasse aufgebaut. Der Einbau erfolgt mit einer Pumpe, dadurch kann er auf großen zusammenhängenden Flächen auch fugenlos verarbeitet werden.
Das Erscheinungsbild des Designfloor erinnert an Sichtbeton.
Es gibt ihn in verschiedenen vorgegebenen Farben und verschiedenen Oberflächen.

Verlegung

Oberflächenbehandlung

Fertiger Designfloor

Terrassen

Informationen zu heimischen Terrassenböden aus Holz

Die Lebensdauer eines Terrassenbelages aus Holz hängt von verschiedenen Faktoren ab. Bei direkter Bewitterung haben unbehandelte Holzterrassen aus Lärche eine Lebensdauer von ca. 10 Jahren, aus Eiche ca. 20 Jahre und aus verkernter Akazie ca. 25 Jahre. Wichtig ist, dass keine Riffelung eingesetzt wird, da in dieser das Wasser stehen bleibt, dadurch eine größere Angriffsfläche erzeugt wird und in den Rillen die Vermoosung stärker stattfinden kann.
Das Sauberhalten des Terrassenbelages ist bei einer glatten Oberfläche wesentlich einfacher. Bei den Harthölzern (Eiche, Akazie) ist die Gefahr des Aufspreiselns geringer als bei Nadelhölzern.
Die Verschraubung sollte immer mit Edelstahlschrauben vorgenommen werden, da diese länger haltbar sind und nicht rosten.
Unbehandelte Terrassen werden im Laufe der Zeit durch die Witterung versilbern / vergrauen und eine Patina bekommen, dies ist ganz natürlich.

Bilder von Terrassen

Treppen

Informationen zu Treppen

Wir fertigen Treppen aus Massivholz. Unser Angebot geht vom Belegen von Betontreppen über Holzkonstruktionen und Stahlwangen als moderne Faltwerktreppe oder als klassische Treppe mit Überstand. Desweiteren bieten wir aufgesattelte Treppen, Treppen mit einem tragendem Holm in der Mitte, Wangentreppen in halbgestemmter (ohne Stellbrett) oder vollgestemmter (mit Stellbrett) Ausführung an, sowie freitragende Stufen.
Diese Treppen können von uns passend zu Ihrem Holzboden in der gleichen Holzart und mit derselben Oberflächenbehandlung für eine einheitliche Optik hergestellt und eingebaut werden.

Birke

Birnbaum

Eiche

Kirschbaum

Nussbaum

Ulme

Mühlendielen

Mühlendielen

Unsere massiven Mühlendielen werden aus sehr alten, rund 80 – 120 jährigen Bäumen gesägt. Sie sind bis zu 6 m lang und 25 – 50 cm breit. Die Dielen werden nach
langer Luftlagerung handverlesen und nur ausgesuchte Waren eignen sich für die Produktion der Mühlendielen. Es wird eine Diele aus der gesamten Stammbreite hergestellt und erhält dadurch ihre einzigartige schöne Optik, nämlich in der Art wie der Baum gewachsen ist. Dazu gehört das unterschiedliche holzarttypische Farbenspiel. Äste werden naturbelassen in ihrer Art, Form und Größe erhalten. Risse und vorhandene Ausbrüche werden in Handarbeit geschlossen und in ihrer Optik verstärkt.

Unsere breiten Dielen werden nach alter Tradition gefertigt, aus einem Stück Holz mit all den Widrigkeiten der Natur, denen ein Baum im Laufe seines langen
Lebens ausgesetzt ist. Denn jeder Baum und somit auch jede massive Diele ist gewachsene ursprüngliche Natur.

Unterschiedliche Holzarten

Riemenboden

Informationen zum Riemenboden

Unsere heimischen Riemenböden bzw. Dielenböden (ist ein und dasselbe) werden aus einem Stück Massivholz hergestellt. Sie können je nach Holzart bis zu 6 Meter an einem Stück gefertigt werden.
Wir bieten Stärken in 11 mm, 15 mm und 22 mm an. Die Breite und Länge
der einzelnen Dielen ist von der Holzstärke abhängig.
Ein 11 mm starker Riemenboden hat eine Maximumbreite von 100 mm und fallenden
Längen bis 1,60 Meter. Der 15 mm starke Boden hat fallende Breiten von 120 mm – 160 mm und fallende Längen bis 2,00 Meter.
Bei 22 mm Stärke werden die Dielen in fallenden Breiten von 120 mm – 180 mm hergestellt, sowie in fallenden Längen bis 2,00 Meter oder in Raumlang bis zu 6 Meter je nach Holzart.
Der 11 mm und 15 mm starke Riemenboden wird auf den Untergrund verklebt.
Der 22 mm starke Riemenboden kann mit fallenden Längen auf den Untergrund verklebt werden, bei raumlangen Dielen werden diese unsichtbar auf den passenden Untergrund verschraubt. Die verklebten Massivholzböden sind für Fußbodenheizung geeignet und zugelassen.

Ahorn

Birke

Birnbaum

Douglasie

Eiche

Erle

Esche

Kirschbaum

Lärche

Nussbaum

Tanne

Ulme

Parkett

Informationen zum Parkettboden

Unser 11 mm Massivparkett mit Nut und Feder bietet eine echte Alternative. Mit seiner geringen Aufbauhöhe ist er sehr gut für Fußbodenheizung geeignet. Durch die vollflächige Verklebung auf dem Untergrund und der geringen Dicke des Holzes ist die Wärmeleitfähigkeit sehr gut und die Fugenbildung im Winter gering.

Der 11 mm Stabparkett kann mindestens dreimal vollflächig abgeschliffen werden und ist daher sehr gut zu renovieren. Die Strapazierfähigkeit und Druckfestigkeit des Parkettbodens bleibt auch nach mehrmaligem Abschleifen erhalten, da es sich beim 11 mm Stabparkett durchweg um ein Stück Holz handelt. Deshalb kann es auch zu keiner Decklamellenablösung kommen.

Ahorn

Akazie

Apfel

Aprikose

Birnbaum

Eiche

Esche

Kirschbaum

Lärche

Meisterstück/Musterboden

Nussbaum

Räuchereiche

Ulme