Sanierung der Holzböden in Altbau bei Owingen Wir haben in einem Altbau bei Owingen – Hohenbodman die Holzböden erneuert. Es wurde teilweise ein Kreuzlager mit OSB Platten verschraubt, der Hohlraum wurde mit flexibler Holzweichfaserdämmung ausgefüllt. Auf diese Unterkonstruktion wurden die raumlangen sowie die fallenden Dielenböden geschraubt und verklebt.

Die massiven heimischen Holzböden in unterschiedlichen Holzarten sind in aufwendiger Handarbeit an das bestehende Fachwerk und den bestehenden welligen Putz angepasst worden.

Die Oberflächen sind mehrmals mit unterschiedlichen Kornabstufungen und Maschinen geschliffen und bearbeitet worden. Nach dem schleifen wurden die Oberflächen mit einem 100 % Öl behandelt.

22 mm starker Dielenboden Esche naturwuchs raumlang, siehe Bild.

22 mm starker Dielenboden Esche in fallenden Längen und fallenden Breiten.

22 mm Dielenboden Ulme gedämpft naturwuchs, fallende Längen und Breiten im Badezimmer.

22 mm Dielenboden Esche naturwuchs, fallende Längen und Breiten.

22 mm starker Dielenboden Eiche naturwuchs, Raumlang mit unterschiedlichen Breiten und Bodensteckdose.

22 mm starker Dielenboden Esche naturwuchs, Raumlang mit unterschiedlichen Breiten.

22 mm Dielenboden Lärche naturwuchs, fallende Längen und Breiten.

22 mm starker Dielenboden Lärche naturwuchs, fallende Längen und Breiten.